„Von Ringel und anderen Nätzen“

„Von Ringel und anderen Nätzen“

Eigenwillige Gedichtinterpretationen mit Klangfiguren und Piano-Improvisationen


Schläft ein Lied in allen Dingen… Deutsche Gedichte aus drei Jahrhunderten frei vorgetragen von Martin Prochaska und mit Klangfiguren begleitet. Die selbstgebauten Figuren sind farbige Objekte, die ganz eigene Bewegungs- und Klangmöglichkeiten besitzen. Dazu improvisiert und interpretiert Rainer Diener am Klavier.

Sprachklang, Klangfarben, Bewegung und Geräusche verweben sich… Gedichte von Eichendorff, Fontane, Ringelnatz, Kästner und vielen Anderen bekommen so ein Eigenleben.. der Tanz beginnt!

Das Ganze wird durch ein fantasievolles drei Gänge-Menü abgerundet. Es wechseln sich kulinarische Genüsse mit Klanggenüssen ab.. etwas für alle Sinne.


Mitwirkende


Martin Prochaska: Gedichtvortrag, Figurenbau und Figurenspiel
Rainer Diener: Piano


Drucken